Skip to main content

Grafikkarten Vergleich & Grafikkarten Rangliste 2017

Aktualisiert am 11.09.2017

GrafikkartenVergleich & Grafikkarten Bestenliste 2017 – Wenn du dir eine neue Grafikkarte zulegen möchtest, kommst du an einem Grafikkarten Vergleich nicht herum. Der Markt ist nämlich dermaßen übersättigt mit den verschiedensten Modellen, dass nicht nur Laien bei der Wahl Schwierigkeiten bekommen, sondern auch schon erfahrene Hardware-Tüftler. Um einen Fehlkauf zu vermeiden sollte man sich, gerade als Anfänger, erst einmal mit der grundlegenden Thematik beschäftigen. Hier gilt es zunächst einige Fragen zu beantworten. Welche Arten von Grafikkarten gibt es? Wo sind die Unterschiede? Und, was bedeuten die ganzen Daten in einer Grafikkarten-Rangliste? Antworten auf diese Fragen und mehr bekommst du im nachfolgenden Beitrag.

 

1234
Asus ROG Strix GeForce GTX1080TI-O11G Gaming Grafikkarte (Nvidia, GDDR5X, Aura Sync RGB für bestes VR und 4K Gaming & farblich abgestimmte PCs) - welche gtx 1080 kfa2? Empfehlung: Oberklasse grafikkarten rangliste asus-rog-strix-gtx1050ti-o4g-gaming-nvidia-geforce-grafikkarten-vergleich
ModellAsus GTX 1080 Ti O11G ROG StrixKFA2 GeForce GTX 1080 EXOCAsus GeForce GTX 1070 O8G ROG StrixAsus ROG Strix GTX 1050 Ti O4G
Unsere Meinung

96%

"Günstiger und leistungsstärker als eine GTX Titan X. Eine absolut zukunftssichere Grafikkarte mit unglaublichen 11GB RAM. Geeignet für absolute Gamer."

95%

"Preislich auf Platz 1 der GTX 1080 Charts. Günstige Alternative zu den herkömmlichen Herstellern wie Asus und MSI. Miserables Design aber gewünschte Leistung!"

96%

"Die mit Abstand leistungsfähigste GTX 1070 Grafikkarte auf dem Markt. Hochwertige Verarbeitung und hohe Performance, jedoch auch ein hoher Preis."

59%

"Insgesamt eine solide Low-Class Grafikkarte, geeignet für Gelegenheitsspieler. Wunder darf man jedoch nicht erwarten."

Nutzerbewertung
Serie

GeForce GTX 1080 Ti

GeForce GTX 1080

GeForce GTX 1070

GeForce GTX 1050 Ti

GPU SpeicherGDDR5XGDDR5XGDDR5DDR5 SDRAM
RAM Größe11GB8GB8GB4GB
GPU MHz (max.)1708MHz1797MHz1860MHz1506MHz
Shader-Einheiten358425601920768
4K / VR
DatenblattPreis auf *DatenblattPreis auf *DatenblattPreis auf *DatenblattPreis auf *

Grafikkarten Vergleich

GPU Vergleich 2017

Zum Zeitpunkt dieses Beitrages (Stand: Juli 2017) herrscht Stille im Bereich der Grafikkarten. Bis auf vereinzelte Pressemeldungen über kommende Modelle der beiden großen Hersteller nVidia und AMD, ist es ruhig. Von der untersten Klasse bis hin zur High-Class scheinen alle Bedürfnisse der Gamer und Hardware-Liebhaber abgedeckt. Wir wollen die Stille und das ganzheitliche Bild nutzen um in aller Ruhe einen sinnvollen Grafikkarten Vergleich auf die Beine zu stellen. Die aktuellen nVidia Grafikkarten decken einen großen Bereich ab und sind von der Low-Class hin zur Spitze der Pyramide vertreten. AMD Grafikkarten hingegen konkurrieren momentan überwiegend in der Low- bis Mid-Class mit denen von nVidia.

 

Nvidia Grafikkarten

 

Derzeit glänzt nVidia mit ihrer GTX 1000er Reihe, welche die Nachfolger der erfolgreichen GTX 900er Grafikkarten sind. Die 1000er Reihe ist etwa im Sommer 2016 erschienen und konnte sehr schnell alles bisher dagewesene in den Schatten stellen. Die neue Generation ist nicht nur schneller sondern punktet auch mit ihrer Energieeffizienz gegenüber den Vorgängermodellen.

 

GTX 1050 & 1050 Ti

In der untersten Klasse schickt nVidia die GTX 1050 in den Rennen, welche leistungstechnisch zwar hinter den größeren Modellen ist aber dafür ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Eine kleine Übersicht der GTX 1050 und GTX 1050 Ti Grafikkarten und die dazugehörigen Datenblätter findest du im folgenden.

 

GTX 1050 Ti vs. RX 460

GTX 1060

Die GTX 1060 versorgt die Mid-Class Fans und bietet seit dem Erscheinen das beste Preis- und Leistungsverhältnis in ihrer Sektion. Lange Zeit war die GTX 1060 auch die Bestseller-Grafikkarte schlechthin. Nun sind die Preise für leistungsstärkere Modelle wie die GTX 1070 gefallen und stehen mehr im Fokus. Nichtsdestotrotz ist die GTX 1060 eine sehr gute Grafikkarte für einen unschlagbaren Preis. Einen GPU-Vergleich der GTX 1060 Modelle und alle nötigen Daten findest du auf der folgenden Seite.

welche gtx 1060 kaufen

GTX 1070

Die GTX 1070 stellt momentan neben der GTX 1080 die Oberklasse der Grafikkarten dar. Die Oberklasse wird derzeit von nVidia konkurrenzlos dominiert. Dies soll sich mit den kommenden Vega Grafikkarten von AMD ändern, dazu jedoch später mehr. Die GTX 1070 hat etwa 40% mehr Leistung als eine GTX 1060 und etwa 20% weniger als eine GTX 1080. Sogesehen ist sie eine Brücke zwischen der Mittelklasse und der Oberklasse. Eine sehr stabile Brücke wohlgemerkt. Im Grafikkartenvergleich der GTX 1070 Modelle bietet sie sogar zum GTX 1080 ein viel besseres Verhältnis bei der Preis-Leistung.

Denn für 20% Leistung mehr zahlt man momentan für die GTX 1080 etwa 200 Euro mehr. Ob sich dieser Unterschied lohnt kannst du im GTX 1070 Roundup im folgenden Lesen.

Welche GTX 1070?

GTX 1080 & 1080 Ti

Etwa Ende April 2017 sind die neuen GTX 1080 Ti Modelle ausgerollt. Die GTX 1080 Ti bietet dabei viel mehr Leistung als eine GTX Titan X und ist dabei viel günstiger. Die Titan X war lange Zeit die leistungsstärkste Grafikkarte auf dem Markt. Die Körung der für die Masse zugänglichen Grafikkarten stellt derzeit jedoch mit 2560 CUDA-Cores und 8GB RAM die GTX 1080 dar. Details und Übersichten zur GTX 1080 findest du im Roundup wenn du auf den Link klickt.

welche gtx 1080 ist die beste?

Einen Grafikkarten Vergleich zwischen den GTX 1080 Modellen und den GTX 1070 findest du im folgenden Beitrag.

 

AMD Grafikkarten

 

Die AMD Grafikkarten halten sich im Gegenzug zu nVidia noch im Überschaubaren Rahmen, sind jedoch in ihrer Kategorie auch nicht zu unterschätzen. Momentan ist AMD mit ihren Radeon RX 400er Modellen vertreten und plant schon in nächster Zeit eine neue Modellreihe, die RX 500. Dabei sollen die RX 580 und Co. die momentanen Vorreiter RX 480, RX 470 & RX 460 ablösen.

 

  • AMD visiert mit ihrer Radeon RX Reihe vor allem die Low- und Mid-Class der Grafikkarten an und greift nVidia mit günstigeren Preisen an.

Dabei sind die Low-Class Grafikkarten von AMD in gewissen Bereichen tatsächlich leistungsstärker als nVidia Grafikkarten. Man sollte nur wissen mit welchen Prozessoren man die Grafikkarten zusammenarbeiten lässt und zu welchen Zwecken. Einen Vergleich der Grafikkarten GTX 1060 und RX 480 kannst du im folgenden Artikel lesen.

 

Grafikkarten Rangliste

Die Grafikkarten Rangliste bietet Interessenten sofortige Anhaltspunkte für die Entscheidung. In der Regel bieten Ranglisten technische Daten rund um die Grafikkarten in Verbindung mit komplizierten und verwirrenden Modellbezeichnungen. Unsere Grafikkarten Rangliste ist da etwas anderes als herkömmliche. Wir legen mehr Wert auf Verständlichkeit und Transparenz. Wir haben die technischen Daten auf ein Minimum gekürzt und listen nur die wichtigsten Daten und verzichten gänzlich auf Modellbezeichnungen. Stattdessen bekommst du auf der Rangliste zu jeder einzelnen Grafikkarte unsere persönliche Meinung.

Grafikkarten Rangliste 2017

Oberklasse Grafikkarten

 

Die High-Class Grafikkarten bestehen hauptsächlich aus den Oberklasse-Modellen der GeForce Grafikkarten. AMD hat im moment keine Vertreter in der Oberklasse, welches sich jedoch bald mit der Vega Generation ändern soll. Wenn du auf der Suche nach Oberklasse Grafikkarten bist wollen wir dir nun zwei Grafikkarten Modelle vorstellen, welche eventuell deinen Vorstellungen entsprechen könnten.

 

  • GeForce GTX 1080 & GTX 1080 Ti
    • Die GeForce GTX 1080 Ti ist das Vorzeigemodell einer Extrem-Grafikkarte mit der höchsten derzeit erreichbaren Performance. Mit knapp 900 Euro ist sie jedoch nicht für Jedermann erschwinglich und doch nur eine Wunsch-Grafikkarte. Die GTX 1080 hingegen ist die ideale Gaming Grafikkarte im Jahr 2017. Sie bietet nicht nur eine hohe Performance in Punkto VR sondern überzeugt auch mit ihrer 4K-Performance. Eine Grafikkarte mit dem GTX 1080 Grafikchip ist eine sehr zukunftssichere Wahl und bietet höchste Leistung nach derzeitigem Stand.

 

  • GeForce GTX 1070
    • Grafikkarten mit einem GTX 1070 Grafikchip sind in der Grafikkarten Rangliste knapp hinter den GTX 1080 Karten angesiedelt und bieten etwa 20% weniger Leistung als diese. Der Preis und die In-Game-Performance machen die 20% geringere Leistung jedoch wieder gut. Zudem ist die Leistung in den jetzigen Spielen kaum zu bemerken. In zukünftigen Spielen wird zwar die GTX 1080 die Nase vorn haben, doch auch dann wird die GTX 1070 eine tolle Performance bieten können. Mit 1920 besitzt die GTX 1070 etwa 640 Shader-Einheiten weniger als eine GTX 1080. Die Taktfrequenzen und die Videospeicher sind aber ähnlich.

 

Mittelklasse Grafikkarten

 

Die Mid-Class Grafikkarten Rangliste dürfte wohl für die Mehrheit am interessantesten sein. Denn niemand mag mehr Geld ausgeben als notwendig. Und eine Mittelklasse Grafikkarte bietet genau das was man bei ihr sucht. Eine stabile Grafikkarte, welche gerade noch die Leistung für das Zocken aktueller Spiele aufweisen kann und nicht teuer ist. Eine zukunftssichere Grafikkarte lässt sich in dieser Preisklasse kaum finden. Dafür bekommt man aber für verglichen wenig Geld den neuesten Stand der Dinge. Hier sind Kompromisse gefragt und man sollte sich entscheiden ob man eine Grafikkarte für momentane Verhältnisse möchte oder eine langfristige und zukunftssichere? Im folgenden findest du Empfehlungen für eine Mid-Class Grafikkarte von nVidia und eine Alternative von AMD.

 

  • GeForce GTX 1060
    • Grundsätzlich sollte man als Gamer immer zu einer nVidia Grafikkarte greifen. Obwohl AMD in der Mittelklasse auch vertreten ist, hat die GTX 1060 von nVidia doch schlagkräftige Vorteile gegenüber einer RX 480. Rein vom technischen sind die beiden Grafikkarten jedoch ziemlich ähnlich und schenken sich nicht viel. Preislich gesehen könnte sich der Kauf einer RX 480 als Vorteil erweisen. Die In-Game-Performance ist jedoch bei einer GTX 1060 deutlich besser.

 

  • Radeon RX 480 & RX 580
    • Mit dem Erscheinen der RX 580 könnte sich der Blatt deutlich zu Gunsten von AMD wenden. Denn obwohl es sich bei der RX 580 um den gleichen Grafikchip wie bei der RX 480 handelt, ist es doch etwas performanter geworden. Fast so wie eine gelungene Krönung einer schon beliebten Grafikkarte. 4K Gaming mit einer RX 480 ist möglich, jedoch auf Dauer bestimmt nicht so ganz spaßig. Im Grafikkarten Benchmark sehen die Ergebnisse in 4K-Spielen nicht sehr prickelnd aus.

 

Günstige Grafikkarten

 

Wenn du eine günstige Grafikkarte suchst, hast du es womöglich schwerer als andere. Denn billige Grafikkarten gibt es wie Sand am Meer. Spaß beiseite, auch bei einer Low-Class Grafikkarte solltest du unbedingt auf einige spezielle Aspekte achtgeben. Mit günstigen Grafikkarten lässt es sich natürlich auch Spielen. Aktuelle Spiele dürften nur in der niedrigsten Stufe laufen, aber für ältere Blockbuster-Spiele eignen sich solche Karten sehr gut. Auch für Minecraft und Online Rollenspiele reicht die Power. Nicht geeignet sind die Komponenten der Low-Class Grafikkarten Rangliste hingegen für VR- und 4K-Spiele. In dieser Preis- und Leistungsklasse solltest du AMD Grafikkarten bevorzugen. AMD hat in dem Bereich einfach mehr Erfahrung und kann aus ganz wenig, ganz viel machen.

 

  • GeForce GTX 1050 & GTX 1050 Ti
    • Die Low-Class Grafikkarten von nVidia sind etwa ein halbes Jahr nach den üblichen Verdächtigen GTX 1060, 1070 und 1080 erschienen. Mit den GTX 1050er Karten zielt nVidia ganz klar den Niedrigpreissegment der Grafikkarten an und konkurriert direkt mit AMDs Radeon Grafikkarten. Eine GTX 1050 Ti bekommt man derzeit für knapp 150 Euro, welches bei so ziemlich gleicher Leistung mit der Konkurrenz von AMD deutlich teurer ist.

 

  • Radeon RX 470 & RX 460
    • Der direkte Konkurrent der GTX 1060 ist die Radeon RX 460. Technisch sind die beiden Grafikkarten auf dem gleichen Level. Auch in Sachen In-Game-Performance und in den Grafikkarten Benchmarks schenken sie sich nicht besonders viel. Preislich ist die RX 460 jedoch günstiger als die GTX 1060, was hier natürlich für eine RX 460 spricht. Eine “Brücken-Grafikkarte” zwischen der Low-Class und der Mid-Class stellt die RX 470 dar. Die RX 470 kostet rund 200 Euro und ist schon etwas zu teuer für eine “günstige Grafikkarte”. Performancetechnisch ist sie jedoch unter der Leistung des großen Bruders, RX 480. Allen Anschein nach wird auch die RX 570 eine ähnliche Performance wie die RX 470 bieten und etwa gleichviel kosten.

 

Gaming Grafikkarten

Gaming Grafikkarten Rangliste

Dieses Thema wird leider von vielen sogenannten “Experten” nicht ernst genommen. Da die Nische “Gaming” wohl momentan sehr profitabel zu sein scheint, wird alles mit dem Anhängsel “Gaming” für teuer verkauft.

 

  • Auch wenn wir uns mit folgender Aussage viele Hater machen werden: Eine GTX 1050 ist keine Gaming Grafikkarte! Ganz egal wie die Produktverpackungen dieser Grafikkarten aussehen, das Innenleben einer GTX 1050 ist nicht für ein modernes Gaming-Erlebnis konzipiert.

GT5 Grafikkarten Vergleich

Ältere Spiele in einer Full-HD Auflösung kann man mit einer GTX 1050 durchaus in einer mittleren Detailstufe zocken, jedoch eignen sie sich für neueste Spiele-Blockbuster leider nicht, ganz zu schweigen von VR- und 4K Titeln. Deshalb finden wir, dass es falsch ist, diese Grafikkarten als Gaming Grafikkarten zu betiteln und auch noch so zu vermarkten.

Wer ernsthaftes Gaming betreibt, sollte nach Modellen Ausschau halten, welche aufwärts von einer GTX 1060 anfangen. Hier spielen natürlich auch andere Faktoren eine Rolle als nur die Grafikkarte selbst. So sollte man darauf achten, dass man auch geeignete Komponenten findet.

 

  • Vor allem das Zusammenspiel der Grafikkarte mit der CPU ist sehr wichtig, aber auch das Mainboard sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden. Eine Auflistung aktueller Gaming CPUs findest du im Blog.

Neben einer gescheiten Grafikkarte, spielt beim Gaming auch der Monitor eine maßgebliche Rolle. Für ein ultimatives Gaming-Erlebnis bieten sich 144Hz-Monitore an. Was ein 144Hz-Monitor ist und welche Vorteile dieser gegenüber einem Standard-Monitor hat kannst du auf folgender Seite nachlesen: 144hz-monitor.de

 

Empfehlungen für Gamer

 

Bei der riesigen Auswahl an Grafikkarten ist es nicht leicht eine Empfehlung für eine bestimmte Zielgruppe auszusprechen. Jedoch wollen wir im Hinblick auf die Leistung und den Preis zwei Grafikkarten für Gamer empfehlen.

 

msi-geforce-gtx-1080-test

 

  • Empfehlung 1: MSI GeForce GTX 1080 Gaming X
    • Die MSI GTX 1080 Gaming X ist eine wirklich außergewöhnliche GTX 1080 Karte mit einer unglaublich hohen Performance. MSI überzeugt hier sein können im Bereich der Grafikkarten und liefert eines der schnellsten GTX 1080 Grafikkarten auf dem Markt. Im gewohnten Rot-Schwarz-Dragon-Design von MSI ist sie zudem eines der geräuschärmsten 1080 Karten.
grafikkarten vergleich
  • Empfehlung 2: Asus GeForce GTX 1070 ROG Strix O8G
    • Es war nicht nur lange Zeit unsere Lieblings-Grafikkarte im Gaming Bereich sondern ist es bis heute noch. Mit dem neulich gefallenen Preis, ist sie sogar viel attraktiver geworden. Die GTX 1070 O8G ROG Strix von Asus ist eines der leistungsstärksten GTX 1070 Modelle im Grafikkarten Vergleich.

 

Ein optimales Gaming-Erlebnis kann natürlich nur mit der Grafikkarte selbst nicht gewährleistet werden. Neben einem Gaming Monitor benötigt man noch eine gute Soundkarte und idealerweise noch einen AV-Receiver. Auf folgender Seite findest du die besten AV-Receiver im Test.

 

Grafikkarten für Bild- und Videobearbeitung

Grafikkarte für Bild- und Videobearbeitung

Bei der Video- und Bildbearbeitung spielen andere Faktoren viel größere Rollen als bei der Spielwiedergabe. Wer aus der Suche nach einer Grafikkarte für Photoshop oder Adobe Premiere ist, sollte daher vor dem Kauf gewisse Punkte klären.

 

  • Für welche Aufgabengebiete benötigst du eine Grafikkarte?
  • Möchtest du privat Bilder bearbeiten oder betreibst du professionelle Bildbearbeitung?
  • Willst du mit der Grafikkarte Videos schneiden und rendern?

  • Für die meisten Anwendungen im Bereich Bild- und Videobearbeitung genügt eine Radeon RX Grafikkarte von AMD. Es empfiehlt sich sogar eine AMD Grafikkarte in Verbindung mit einem guten Prozessor (ab Core i5) und mindestens 4GB Arbeitsspeicher zu benutzen.

  • Für die Videobearbeitung, welches oft mit längeren Render-Prozessen verbunden ist empfehlen wir hingegen eine GeForce GTX Grafikkarte von nVidia zu benutzen. Der Arbeitsspeicher des PCs sollte hier aber idealerweise 8GB betragen.

Was ist eine Grafikkarte?

Mag zwar für viele von euch etwas banal klingen, jedoch sollte diese Frage auch geklärt werden. Denn, wenn wir die Technik hinter einer Grafikkarte verstehen, können wir uns auch einen besseren Überblick darüber verschaffen, welche Grafikkarte wir schlussendlich benötigen.

 

  • Die Grafikkarte, in Fachkreisen auch als GPU (Graphic Processing Unit) bezeichnet, dient zur visuellen Darstellung der Rechenschritte im Computer. Im Rechenkern des PC verarbeitete Prozesse werden so, mit hilfe der Grafikkarte, auf den Bildschirm projiziert. Bildlich ausgedrückt öffnet eine Grafikkarte uns die Augen.

Bestandteile einer Grafikkarte

 

Die Hauptbestandteile einer Grafikkarte sind dabei ihre Platine, der Grafikchip, falls notwendig ihre Lüfter, der Grafikspeicher und die Schnittstellen. Die Platine ist dabei der größte Bauteil einer Grafikkarte und kann als eine Art Skelett verstanden werden. Mit hilfe der Platine werden alle Chips und Schaltungen miteinander verbunden.

 

Bestandteile und Schnittstellen einer GrafikkarteDer Grafikchip

Die zentrale Recheneinheit einer Grafikkarte hingegen, ist ihr Grafikchip. Mittlerweile bestehen diese Chips aus millionen von kleinen Verbindungen und werden durch zusätzliche CUDA-Cores zu leistungsstarken Rechenmaschinen.

 

Chip einer Grafikkarte

 

  • Die CUDA-Cores werden auch als Shader-Einheiten bezeichnet und sind sogesehen Hilfeleister des Grafikchips. So wird eine ohnehin schon leistungsstarke Grafikkarte durch den Einsatz der CUDA-Cores gestärkt und kann so an Leistung gewinnen. Je höher die angegebene Anzahl der CUDA-Cores, desto leistungsstärker ist auch in der Regel die Grafikkarte.

Der Grafikspeicher

 

Der Grafikspeicher ähnelt dem hauptsächlichen Arbeitsspeicher des PCs und wird auch bei einer Grafikkarte mit RAM bemessen und angegeben.

 

Der Grafikspeicher reserviert dabei bis zu einer gewissen Größe Platz für die Datenverarbeitung im Hintergrund und ermöglicht somit eine höhere Performance bei mehreren gleichzeitig auszuführenden Aufgaben.

 

  • Die Standardgrößen belaufen sich momentan auf 4 bis 8 Gigabyte.

 

Die Lüfter

 

Lüfter kommen, wenn auch nicht sehr signifikant, in den meisten Grafikkarten zum Einsatz, wobei man auch hier zwischen mehreren Lüfter-Arten unterscheiden muss.

 

Grafikkarten Ventilatoren-Lütfer

  • Neben einer Platten-Kühlung, wie es oft bei den Founders-Edition Karten der Fall ist, gibt es auch noch die weit verbreiteten Ventilator-Kühlungen und die Wasserkühlungen. Die letzteren sind die Lösungen, die die Grafikkarte am effektivsten kühlen.
  • Wasserkühlungen sind jedoch oft mit viel Zeit- und Geldaufwand verbunden.
Grafikkarten Lüfter

In die meisten Custom-Grafikkarten sind Ventilatoren-Kühler eingebaut, die die Grafikkarten nach einem bestimmten Grad kühlen und somit unterstützten. Die Art und Weisen der verbauten Kühler unterscheiden sich auch hier von Hersteller zu Hersteller deutlich.

 

  • Der Hersteller MSI beispielsweise, verbaut oft 2 große Kühlventilatoren in seine Grafikkarten. Wohingegen Asus meist lieber auf 3 Kühlventilatoren setzt.
GPU Vergleich
  • Kühlkörper in Form von einer Stahlplatte kommen meist in leistungsschwachen Grafikkarten oder in den Referenz-Grafikkarten zum Einsatz. Hierbei wird eine dünne Stahlplatte mit mehreren Schlitzen auf den Grafikprozessor gesetzt, welches durch eine Wärmeleitpaste die wärme auf die Platte überträgt und den Kern abkühlt.

 

Die Schnittstellen

 

Wo noch vor einigen Jahren der blaue VGA Steckplatz, für die Verbindung zwischen Grafikkarte und Monitor der Standard war, ist diese Form der Verbindung nun gänzlich verschwunden. Stattdessen zählen zu den Standardschnittstellen einer modernen Grafikkarte die HDMI, DVI und DP (DisplayPort) Schnittstellen bzw. Anschlüsse.

 

HDMI DVI Anschlüsse Grafikkarte

  • Im laufe der Zeit hat sich auch der Standard-Slot für die Verbindung mit dem Mainboard von einem AGP hin zu PCI-e Slot gewandelt. AGP Grafikkarten werden auch heute vereinzelt hergestellt, jedoch nutzen die meisten Mainboards, vor allem im Bereich Gaming, den PCI-Express Slot.

Unterschiede zwischen AGP & PCIe

 

An sich ist der PCIe (Peripheral Component Interconnect Express) Slot eine Weiterentwicklung der vorherigen PCI und AGP Schnittstellen. Wo damals AGP Grafikkarten noch enorm schnelle Übertragungsraten gegenüber der PCI Grafikkarten gewährleisten konnten, sind PCIe Grafikkarten heute noch um einiges schneller.

PCIe Slots können sich vor allem in der länge unterscheiden. Wo zum Beispiel x1 PCIe Slots kürzer ausfallen sind x16 Slots deutlich länger. Je länger die Schnittstelle ist, desto höher ist auch die Übertragungsrate.

 

  • Der schnellste AGP Slot hatte, in der damals höchsten x8 Variante, eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2,1 GByte/s.
  • Die heutige Übertragungsrate einer PCIe x16 Karte liegt bei etwa 31,5 GByte/s. Zukünftig sind Übertragungsraten von bis zu 63 GByte/s geplant.

AGP max. ÜbertragungsratePCIe 4.0 max. Übertragungsrate
x1266 MByte/s1,969 GByte/s
x2532 MByte/snV
x41,06 GByte/s7,877 GByte/s
x82,1 GByte/s15,754 GByte/s
x16nV31,508 GByte/s

 

Grafikkarten Kaufberatung

Kaufberatung für Grafikkarten 2017

Grafikkarten gibt es in Hülle und Fülle. Wenn du nicht gerade ein belesener Hardware-Kenner bist, wird es dir sehr schwer fallen hier durchzublicken. Wenn du eine Grafikkarte kaufen möchtest, solltest du nicht nur die neuesten Modellbezeichnungen kennen, sondern auch die Vorgängermodelle. Denn andernfalls kann es passieren, dass du unwissend eine Grafikkarte der älteren Generation kaufst. Zudem solltest du den Unterschied zwischen einer Founders Editions und Custom-Designs kennen. Wir haben für dich die wichtigsten Fragen zusammengesucht und diese versucht zu beantworten.

 

Was kostet eine gute Grafikkarte?

 

Die wohl am häufigsten gestellte Frage, ist wie viel eine gute Grafikkarte kostet. Pauschal kann man diese Frage leider nicht beantworten, da die Vorstellungen von “eine gute Grafikkarte” doch sehr individuell sind. Rein aus der Sicht der Preis-Leistung kann man jedoch einige Grafikkarten ausschließen und so einen deutlichen Preisbereich benennen. Eine gute Grafikkarte sollte zunächst eine flüssige Wiedergabe von Full-HD-Spielen gewährleisten und sollte zumindest für 2 Jahre nicht an Leistung verlieren. Momentan würde mindestens eine GTX 1060 die Kriterien erfüllen und diese kostet knapp 300 Euro. Wenn du bereit bist 100 Euro mehr für eine GTX 1070 zu zahlen, dann bist du in der Idealzone.

 

  • Antwort: Eine gute Grafikkarte kostet etwa 300 bis 400 Euro aufwärts.

Nvidia oder AMD? GeForce oder Radeon?

 

Diese Frage lässt sich leichter beantworten. In der High-Class eine nVidia Geforce Grafikkarte und in der Low-Class eine AMD Radeon Grafikkarte. Grundsätzlich sollte man für Gaming immer eine nVidia bevorzugen, wobei sich das mit den kommenden Generationen ändern kann. Für Aufgabengebiete wie Bildbearbeitung sollte man eine Radeon Grafikkarte nehmen.

 

  • Antwort: Im Bereich Gaming nVidia GeForce bevorzugen und im Bereich Bildbearbeitung AMD Radeon.

Was sollte eine Gaming Grafikkarte können?

 

Auch eine häufig gestellte Frage. Eine Gaming Grafikkarte sollte eines sehr gut können und das ist Rendern. Spiele haben komplexe Strukturen, die eine Grafikkarte wiedergeben muss. Schatten, 3D-Effekte, komplexe Sequenzen und vieles mehr können eine Grafikkarte schnell überfordern. Die wichtigsten Merkmale einer Gaming Grafikkarte sind deshalb die Taktfrequenz, der Arbeitsspeicher und die verbauten Kühler. Ohne Kühler wäre auch die beste Grafikkarte der Welt im Bereich Gaming nichts wert. Im Grafikkarten Vergleich haben wir überwiegend Grafikkarten aufgelistet welche für das Gaming absolut geeignet sind.

 

  • Antwort: Unbedingt auf Merkmale und Daten wie Taktfrequenz, Arbeitsspeicher und Lüfter bzw. Kühlkörper achten. Gaming Grafikkarten sollten leistungsstark sein und eine gute Kühlung besitzen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

 

Beim Kauf einer Grafikkarte sollte man unbedingt auf eines besonders achten, die Kompatibilität mit dem vorhandenen Mainboard. Wenn du deinen PC mit einer neuen Grafikkarte aufrüsten möchtest, kann es sein das dein Mainboard mit der Grafikkarte nicht kompatibel ist und das wiederum würde dich am Ende viel Zeit, Geld und Nerven kosten. Um schon von vornherein solche Probleme ausschließen zu können, solltest du dich über die vorhandenen Komponenten deines PCs informieren.

Auch beim Zusammenstellen eines neuen Gaming PCs gilt es die Kompatibilität als erstes zu beachten. Als nächstes solltest du darauf achten, dass die Komponenten sich nicht gegenseitig ausbremsen. Ein leistungsschwacher Prozessor kann beispielsweise die Power einer leistungsstarken Grafikkarte halbieren. Als Faustregel gilt, dass die Grafikkarte rund einen Drittel des Gesamt-PC-Preises kosten sollte, beziehungsweise diesen nicht übersteigen sollte.

 

Bitte beachte auch, dass der Arbeitsspeicher einer Grafikkarte, der V-RAM oftmals überbewertet wird. Eine nVidia Grafikkarte mit 6GB RAM kann nämlich um einiges leistungsfähiger sein als eine AMD Grafikkarte mit 8GB RAM.

 

  • Antwort: Auf Kompatibilität mit den anderen PC-Komponenten achten und einen Drittel des PC-Preises nicht übersteigen. V-RAM wird überbewertet, achte mehr auf das Gesamtpaket.

Was ist Crossfire & SLI? Doppel-Systeme

 

Es gibt Rechnersysteme, die mit bis zu vier Grafikkarten gleichzeitig laufen. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn man mehrere Monitore auf einmal benutzt oder wenn man in einer hohen Qualität Streamen möchte. Diese Doppel- oder Mehrfach-Systeme nennt man bei AMD Grafikkarten Crossfire und bei nVidia SLI. Hierbei werden an ein und dem selben Mainboard mehrere Grafikkarten des gleichen Modells angeschlossen und zum laufen gebracht. Die Intention bei solch einer Verkuppelung ist es die Leistung um ein mehrfaches zu erhöhen. Gerade bei aufwendigen VR- oder 4K-Ereignissen können solche Crossfire oder SLI Systeme von Vorteil sein.

 

  • Antwort: Die Bezeichnung Crossfire gilt ausschließlich für an einem System gekoppelte AMD Grafikkarten, welche allesamt an ein und dem selben Mainboard gesteckt werden. Die Bezeichnung SLI hingegen benutzt man für gekoppelte nVidia Grafikkarten. Solche Mehrfach- oder Doppel-Grafikkarten-Systeme machen bei größeren Streaming-Ereignissen, mehreren Monitoren und bei VR- und 4K Auflösungen Sinn.

Neue Grafikkarten Grafikkarten oder doch lieber gebraucht?

 

Grundsätzlich wirst du mit neuen Grafikkarten, die mit modernen Architekturen und Systemen laufen glücklicher sein. Denn oft sind neuere Modelle leistungsstärker und haben auch eine hohe Energieeffizienz. Und dabei müssen neue Grafikkarten mit mehr Leistung gegenüber den Vorgängermodellen nicht mal teurer sein und haben sogar Schnäppchen Potential.

 

  • Ein Beispiel dafür wäre der Grafikkarten Vergleich zwischen einer GTX 1080 Ti und dem Vorgänger Titan X. Die Preise für die Titan X waren zu Beginn jenseits der 1000 Euro Grenze und sind bis heute noch so. Die neue GTX 1080 Ti bietet aber um 20% mehr Leistung als eine Titan X und ist dabei um einiges günstiger zu bekommen. Der Startpreis des GTX 1080 Ti liegt in Deutschland bei etwa 900 Euro.

Gebrauchte Grafikkarten können sich aber dennoch für einige lohnen. Dies wäre dann der Fall, wenn man statt einer neuen Mid-Class GTX 1060 eine alte High-Class GTX 980 kauft. Beispielsweise bei eBay bekommt man eine GTX 980 sogar zum Teil günstiger als eine GTX 1060. Beide Grafikkarten sind nicht sehr zukunftssicher, aber zwei Jahre dürfte man mit beiden Karten überbrücken können. Deshalb lohnt sich hier eine alte High-Class Grafikkarte als eine neue Mid-Class.

 

Schlusswort & Fazit

 

So, das war der Grafikkarten Vergleich und Kaufberatung für das Jahr 2017. Wir hoffen wir konnten dir weiterhelfen und dir halbwegs wertvolle Informationen von der Welt der Grafikkarten vermitteln. Bei Neuerungen werden wir selbstverständlich diesen Beitrag und die Grafikkarten Rangliste aktualisieren.

Es ist am Ende ganz egal für welche Grafikkarte du dich entscheidest. Wichtig ist, dass du von vornherein zufrieden mit deiner Entscheidung bist. Die Vielfalt der aktuellen Grafikkarten setzt sich nur aus wenigen Grafikchips, wie die von nVidia und die von AMD zusammen.

 

  • Eine GTX 1070 ist und bleibt GTX 1070, egal wie es aussieht oder von welchem Dritthersteller es ist. Wenn dir diese Tatsache klar ist, kannst du am Ende nicht viel falsch machen.

 

In diesem Sinne, wünschen dir mit deiner neuen oder alten Grafikkarte viel Spaß beim zocken.

Partnerseite: gaming-laptop-tester.de